StartseiteStück
Künstler
Spiel: Thomas Witte, Nicole Schneider, Robert Arnold, Gerd Beyer
Bühne und Kostüme: Birgit Leitzinger
Regie: Britta Schreiber
Termine
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar

"Momentum" von Lot Vekemans

momentum8hp

tickets kaufen rot

Fotos: Birgit Leitzinger / Christina Vittinghoff

Ebbas Ehemann Meinrad steckt in einer Krise, er weiß nicht, wie lange er sich noch in seinem Amt halten kann. Ebba spürt seine Schwäche, doch wie kann sie ihn stärken? In der U-Bahn nimmt eine alte Frau neben Ebba Platz. Sie raunt ihr etwas zu und fortan fließen Vergangenheit und Zukunft in Ebba zusammen. Wie war ihr Leben an Meinrads Seite und wie wird es sein, wenn er aus persönlicher Schwäche sein Amt verlieren oder abgeben wird? Für welche Ziele sind beide vor vielen Jahren - Hand in Hand - angetreten? Was wollten sie im Land, in der Gesellschaft verändern? Hat sie nicht zu viel von ihrem Leben für ihn aufgegeben? Ebba war Meinrad stets die Stütze, die er brauchte und ohne die er nie die jetzige Position erklommen hätte. Dort angekommen, soll nun alles dahin sein?

„‚Momentum‘ ist das erste Stück der auf deutschen Bühnen sehr erfolgreichen Dramatikerin Lot Vekemans, das in deutscher Sprache uraufgeführt wurde. Wieder hat sie, wie im Ehedrama „Gift“, wie im biblisch grundierten, aber brandaktuellen Monolog „Judas“ ein virulentes Thema hochspannend poetisch verdichtet.
Meinrad ist erfolgreicher Regierungschef eines mitteleuropäischen Landes. Aber er gefährdet seine Macht zusehends, wird in den falschen Momenten aggressiv, zeigt mit dem Finger auf die falschen Leute. Seine Machtbasis, seine Beliebtheit bei Volk und Partei ist stark gefährdet. Muss er zurücktreten? Hat er noch den Willen zur Macht? Er scheint das berühmte „Momentum“ verloren zu haben. Seine Frau Ebba dagegen hat nach wie vor hohe Beliebtheitswerte. Die Ehe scheint glücklich. [...] Wie Ebba von diesem Leben aufgefressen wird und es doch unbedingt haben will, wie Meinrad in all seinem glaubhaften Idealismus durch den unreflektierten, fast weinerlichen Umgang mit seinem Ego und vor allem durch die in seinem Kopf offenbar festgeklopften Geschlechterrollen limitiert wird, das zeigen Vekemans und ihr Uraufführungsregisseur Roger Vontobel in sehr differenzierten und glaubwürdigen Charakterstudien.“
- Andreas Falentin für die deutsche Bühne

Lot Vekemans, geb. 1965 in Holland, studierte zuerst Soziale Geografie in Utrecht, anschließend Ausbildung zur Theaterautorin an der „t Colofon“ in Amsterdam.
Seit 1995 schreibt sie Kinder- und Erwachsenenstücke und Artikel für Theaterzeitschriften. 1998 nahm sie als eine von 21 europäischen Autoren an einem „Writers-in-residence“-Projekt in Edinburgh teil, wo sie das Kurzdrama „Ein nagelneuer Tag“ schrieb. Ihre bekanntesten Theatertexte sind: „Judas“ und „Gift“, die international gewürdigt und auch in Deutschland an großen Bühnen gezeigt wurden. Am Gostner Hoftheater lief bereits Vekemans‘ „Schwester von“. Lot Vekemans wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Aufführungsrechte: Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH

Genre: Schauspiel


Ensemble

Bildergalerie
pressefoto-2-k-netz.jpgmomentum7.jpgmomentum12.jpg
8532, 395, 411, 8528, 394, 9134