StartseiteStück
Künstler
Spiel: Thomas Witte, Christin Wehner, Helwig Arenz, Robert Arnold
Kostüme: Dorothea Kaiser
Musik: Jürgen Heimüller
Deutsch von Elfriede Jelinek
Regie und Bühne: Britta Schreiber
Hinweise
Dauer: ca. 75 min, keine Pause
Termine
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar
Gostner Hoftheater
Karten verfügbar

"Die Affäre Rue de Lourcine" von Eugène Labiche

mg4279php

tickets kaufen rot

Lenglumé wacht nach einer durchzechten Nacht an seinem Namenstag, an dem er auch als Taufpate für das Kind von guten Freunden eingesetzt werden soll, mit einem Fremden im Bett auf - nach dem anfänglichen Schock erkennt er seinen alten Schulkameraden Mistingue, den er am Vorabend wohl sturzbesoffen mit heim genommen hat. Doch das ist noch nicht das Ende der erschreckenden Erkenntnisse: In der Morgenzeitung lesen sie vom Mord an einem Kohlenmädchen - und finden bei sich nicht nur eindeutige Indizien, sondern auch die gesuchte Tatwaffe. Während sie der restlichen Hausgemeinschaft, bestehend aus Lenglumés Ehefrau und der Dienerschaft, Normalität vorspielen müssen, versuchen sie in einer Reihe von immer grotesker werdenden Rettungsversuchen die belastenden Beweise zu vernichten. Doch auch die übrigen Figuren haben eigensinnige Ziele und geheime Mauscheleien, die sie zu verbergen suchen.
In seiner Farce aus dem Jahr 1857 konstruiert Eugène Labiche aus schrulligen Charakteren und rasanter Situationskomik eine mitreißend-absurde Verwechslungskomödie - ein Paradestück des französischen Humors!

Eugène Labiche (geb. 1815, gest. 1888) war Sohn eines wohlhabenden Industriellen und besuchte das Collège royal de Bourbon. Er bereiste danach Italien und schrieb von dort für die Pariser Presse. 1837 wurde sein erstes Stück „La cuvette d‘eau“ veröffentlicht.
Er schrieb vier Jahrzehnte hindurch für die Pariser Bühnen Lustspiele, Possen, Vaudevilles und mehr. Immer sind sie gekennzeichnet von humanistischem, nie verletzendem Humor und überbordender Schlagfertigkeit.
Labiche ist ein Meister der Pariser Gesellschaftskomödie des 19. Jahrhunderts. In seinen 175 Arbeiten zeigt er mit atemberaubend komischer und leichter Hand die Abgründe und geheimen Träume, die hinter der Fassade der ehrenwerten Gesellschaft lauern. Die ´Mordslust´ spielt dabei die Hauptrolle in Labiches umwerfender Kriminalkomödie „Die Affäre Rue de Lourcine".

Aufführungsrechte: rowohlt theater verlag Reinbek bei Hamburg

Genre: Komödie


Ensemble

Bildergalerie
mg4085p.jpgmg4103p.jpgmg4162p.jpgmg4184p.jpgmg4348p.jpgmg4368p.jpgmg4394p.jpgmg4448p.jpgmg4471p.jpgmg4482p.jpg
395, 401, 804, 8528, 8529, 8530, 8532