Café Del Mundo: Winterhauch

Ein Winterabend mit CAFÉ DEL MUNDO

Es ist Winter. Die Natur geht in Ruhe. Zeit heim zu kommen, innig zu werden, Einkehr zu halten. Die Menschen nennen die Gegend Winterhauch. An den langen Abenden leben Geschichten, Sagen. Es kommen gute Geister und böse und man tut gut daran, sich mit Ihnen an einen Tisch zu setzen. Winter ist die Zeit der Familie. Da ist Weihnachten, diese unbeschreibliche Freude über die Geburt eines Kindes - eine neues Licht, Wärme, Hoffnung. Wenn äußerlich alles ruht, fließt es doch - tief im innersten der Stille. Die Quelle treibt den Lebenszyklus immer wieder aufs neue an. Und in der längsten Nacht erscheint ganz leise und zart - ein helles Licht.

Jan und Alex lernen sich im Jahr 2007 bei einem Flamenco-Gitarrenworkshop kennen. Der Funke springt sofort über. Sie komponieren seitdem die gemeinsamen Alben „Nuevo Cuarteto“ (2008), „Café del Mundo (2012), „La Perla“ (2014) und eine live Aufnahme „In Passion“ (2015). 2015 erscheint auch „Dance of Joy“, ein Remake ihrer ersten gemeinsamen Kompositionen. 2018 dann „Beloved Europa“, ein Album, das anrührt und Haltung bezieht.  Das Album „Famous Tracks“ (2019) ist nominiert für den Opus Klassik in der Kategorie Klassik ohne Grenzen. Den Herausforderungen der globalen Pandemie begegnet das Duo kreativ. Café del Mundo produziert zwölf Podcast-Folgen "Talking Guitars“, mit ausführlichen Infos rund um die Gitarre, sowie das Album "Winterhauch" (Nov. 2020), der gleichnamigen Heimat im Odenwald gewidmet.

JAN PASCAL, Jahrgang 1975, entstammt einer Musikerfamilie. Seine erste Gitarre erhält er von seinem Großvater in Spanien, den ersten Unterricht von einem Onkel. Er wächst bei seiner schlesischen Großmutter Edeltraud Bonk (Sopranistin und Kirchenmusikerin) auf. Später besucht er das Musikinternat Münsterschwarzach, wo er Klavierunterricht bei Pater Domenikus Trautner hat. Nach Unterricht in Gesang bei John Porter und klassischer Gitarre bei Bernhard Weber in Heidelberg gründet er 1996 sein eigenes Tonstudio. Seine Flamenco-Gitarrenkennnisse erhält er bei Rafael Cortes und Mariano Martín.
ALEXANDER KILIAN, Jahrgang 1987, gilt als gitarristisches Wunderkind. Seine multikulturelle musikalische Ausbildung erhält er bei Zaza Miminoshvili. Im Alter von 15 Jahren gewinnt er seinen ersten internationalen Wettbewerb mit dem Stück „Guajiras de Lucia“ von Paco de Lucia. Es folgen zahlreiche Meisterkurse und Konzerteinladungen nach Israel, Russland, Georgien, Spanien und Italien. 2011 erhält er das künstlerische Diplom im Fach Jazz-Gitarre

Mit: Jan Pascal
Alexander Kilian

Spielort(e): Hubertussaal

Preise

 
Vorverkauf Abendkasse
Kategorie A:
Normal 22,00 €
Ermäßigt 18,00 €
Kategorie A:
Normal 24,50 €
Ermäßigt 20,00 €
Kategorie B:
Normal 19,50 €
Ermäßigt 15,50 €
Kategorie B:
Normal 22,00 €
Ermäßigt 18,00 €

 

Karten kaufen

Wochentag Datum Uhrzeit Tickets
Café del Mundo - Winterhauch
Sa 12. November 20:00 Uhr Karten kaufen

Karten reservieren

Karten reservieren

Bitte wählen Sie einen Termin.
Bitte wählen Sie eine Kartenanzahl.
Bitte wählen Sie eine Anrede aus.
Bitte geben Sie einen Vornamen an.
Bitte geben Sie einen Nachnamen an.
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an.
Bitte geben Sie eine Rückrufnummer an.
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.

Wenn Sie eine Schule oder Institution sind haben Sie die Möglichkeit hier Reservierungen anzufragen.

Bitte wählen Sie einen Wunschtermin.
Bitte wählen Sie einen Alternativtermin.
Bitte geben Sie die Anzahl aller Personen an.
Bitte geben Sie einen Vornamen an.

Kontaktperson für Gruppenreservierungen

Bitte wählen Sie eine Anrede aus.
Bitte geben Sie einen Vornamen an.
Bitte geben Sie einen Nachnamen an.
Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an.
Bitte geben Sie eine Rückrufnummer an.
Bitte stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.