Point und die Spielverderber

Zugegeben: Etwas anachronistisch sind Point und seine Spielverderber schon. Von Musiker-Kollegen und -Kolleginnen genauso hochgeschätzt wie von einer kleinen, aber treuen Anhängerschaft, tingeln sie seit Jahren als ewiger Geheimtipp in einem überschaubaren Radius durch die Lande, nehmen kontinuierlich Songs auf, die sie tatsächlich noch auf haptische Tonträger pressen, welche sie – sowas von independent! – ohne Label und Vertrieb selbst unter die Leute bringen. Beständig nach Likes in den sozialen Medien zu hecheln ist ihnen irgendwie zu doof, lieber spielen sie in einer Landfreak-Kneipe vor 25 guten Menschen, deren echte, analoge Sympathie ihnen gewiss ist. Kein Wunder, denn die Songs, die der Erlanger Gitarrist, Sänger und Songschreiber Peter „Point“ Gruner unablässig aus dem Ärmel schüttelt, machen glücklich: Ohrwurmelodien, die niemals glatt klingen, Harmonien, die im Blues und im Jazz wurzeln, vielfältige Grooves zwischen Rhythm & Blues, Rock'n'Roll und Folkrock, Texte, die mit verzweifeltem Optimismus und subtilem Witz von den Zumutungen des Alltags, den Abgründen der Liebe, dem Irrwitz des Menschseins und dem grenzenlosen Hunger nach dem Leben erzählen. Musik, zu der man tanzen, sich wegträumen, die man in sein Leben einbauen kann.

Mit:

Point (Gesang, Gitarre)
Bernie Sauer (Bass)
Johannes Ehrl (Orgel/Piano)
Tim Kalenbach (Drums)

Spielort(e): Theaterkneipe LOFT

Preise

 
Vorverkauf Abendkasse
Normal 8,50 €
Ermäßigt 5,50 €
Normal 9,50 €
Ermäßigt 6,50 €

Karten kaufen