Gerd Beyer

Schauspiel, Regie

Gerd Beyer studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig und schloss sein Studium mit Diplom ab. Bereits als Student war er am Theater Chemnitz als Ferdinand in „Kabale und Liebe“ zu sehen. Zahlreiche Engagements führten ihn unter anderem an das Deutsche Theater Berlin, Schauspiel Leipzig, Staatstheater Nürnberg, Staatstheater Schwerin, und an das Theater Chemnitz, wo er mit bedeutenden Regisseuren wie Michael Thalheimer und Armin Petras arbeitete. Er stand in zahlreichen Filmen wie „Weissensee“, „Die Wölfe“ und „Milchwald“ vor der Kamera. Seit 2014 führt er auch Regie, unter anderem im Stadttheater Fürth und dem Gostner Hoftheater Nürnberg. Er wurde mit dem Grimme-Preis 2010, dem 1.Inthegapreis 2010, dem Emmy Award 2009 und dem Heidelberger Theaterpreis 2002 ausgezeichnet.

Produktionen: Habe Häuschen. Da würden wir leben

www.gerdbeyer.com

Gerd beyer