StartseiteAktuellesIn eigener Sache

In eigener Sache

Liebe Theaterbesucher*innen,
fast jeden Tag wird in der Presse über Ängste, die uns umtreiben, berichtet. Sind sie nun begründet oder nicht? Wissenschaftlichen Studien zufolge nicht. Was uns jedoch Angst macht, ist der Demokratieverlust in vielen Ländern weltweit. Immer mehr Autokraten sind an der Macht und schränken die Menschenrechte ein. Noch nie wurden so viele Journalist*innen getötet wie im letzten Jahr. Ist unsere Demokratie in Gefahr? Trotz der globalen Erschütterungen (Brexit, Klimawandel, Naturkatastrophen, nationalistische Regierungen) und der damit verbundenen Ängste, sehen wir dem neuen Jahr zuversichtlich entgegen. Wir sind aber auch bereit, Finger in Wunden zu legen.
Wie schon mehrfach erwähnt, laden wir zusammen mit der Berliner Initiative „Die Vielen“ zu einer bunten, phantasievollen, optimistischen Demo am 18.05.19 in Nürnberg alle Kulturschaffende und Interessierte unter dem Motto „Solidarität statt Privilegien. Es geht um Alle. Die Kunst ist frei.“ ein. Dabei wollen wir auch eindeutig gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtspopulismus Stellung beziehen.
Wie Sie wissen, ist unser Theaterprogramm wie immer breit gefächert, so dass für (fast) jeden Geschmack etwas dabei ist.
Und jedes Jahr ist auch „unser“ Sigi Zimmerschied - bissigböser Kabarettist aus Passau - auf unserer Bühne zu sehen. Diesmal kommt er im März mit seinem brandneuen Programm „Heil“ ins Gostner und in den Hubertussaal. Außerdem haben wir die französische Komödie „Die Affäre Rue de Lourcine“ von Eugène Labiche - einen uralten, umwerfend komischen Bühnenspaß ausgegraben - der Anfang April im Gostner Premiere hat. Eine Woche später folgt in der Theaterwerkstatt im Hubertussaal die Premiere von „Jihad, Baby!“ von Daniel Ratthei. Darin wird das hochaktuelle Thema um die Radikalisierung und Verführbarkeit von jungen Menschen verhandelt, was mit Sicherheit für viel Gesprächsstoff sorgen wird.
Daneben gibt es wieder jede Menge Musikalisches, Kabarettistisches und Theatrales vom Feinsten in unseren drei Spielstätten, im Gostner Hoftheater, Loft und im Hubertussaal. Herzliche Einladung dazu!
Nun wünschen wir Ihnen viele vergnügliche, aber auch nachdenkliche und anregende Stunden mit den besten Grüßen
Gisela Hoffmann & Team des Gostner Hoftheaters