Rette mit uns die laufende Spielzeit im Gostner!

Seit über 40 Jahren steht das Gostner für innovatives Theater in Nürnberg-Gostenhof. Doch Pandemie, Energiekrise und lange notwendige Tariferhöhungen sind auch an uns nicht spurlos vorübergegangen.  
Die Rücklagen des Theaters sind aufgebraucht und wir stecken in einer akuten finanziellen Notsituation, aus der wir ohne Eure Unterstützung nicht rauskommen. 
Unsere Ressourcen reichen noch bis Februar, dann können wir keine Kunst mehr produzieren und im Theater gehen die Lichter aus.  
Noch lässt sich das verhindern – allerdings nur mit EURER Hilfe! 
Das Gostner ist ein vielseitiger Kultur- und Begegnungsort für Menschen jeder Herkunft und jeden Alters. Für alle Zuschauer*innen, für unsere Mitarbeiter*innen und Künstler*innen wollen wir es schaffen, die laufende Spielzeit planmäßig zu Ende zu führen! 
Insgesamt fehlen uns 150.000 Euro, um das Programm aus drei Theaterproduktionen, diversen Konzerten und anderen Bühnenprogrammen ab Februar 2024 zu realisieren.
Welche Möglichkeiten zu helfen gibt es? 

Spenden

Vom 18. Dezember 2023 bis zum 19. Januar 2024 läuft unsere Crowdfunding-Kampagne mit vielen großartigen Dankeschöns. Selbstverständlich sind auch Spenden per Überweisung möglich. Jeder noch so kleine Betrag hilft, den Betrieb eines kulturellen Wahrzeichens aufrecht zu erhalten, Arbeitsplätze zu sichern und vielen Menschen weiterhin niederschwellig Kultur zum kleinen Preis zugänglich zu machen. 

Spendenkonto
Gostner Hoftheater e.V.
IBAN: DE06 7605 0101 0001 0212 39
BIC: SSKNDE77XXX

Sponsoring

Die Vorteile eines Sponsorings liegen klar auf der Hand: Ihr sorgt dafür, dass das Gostner nicht einfach wegbricht. Das bringt nicht nur ein gutes Gefühl, ist gut fürs Image. Doch wir belassen es nicht bei der bloßen Wahrnehmung: Als Dank für die finanzielle Unterstützung bieten wir verschiedene Gegenleistungen, ihr könnt euch für ein fertiges Paket entscheiden oder euch ein auf eure individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Angebot zusammenstellen lassen. 

Kontakt
Silke Würzberger, Tel. 0911 261510

Ihr erhaltet künstlerische Vielfalt und verhindert, dass das kulturelle Leben Nürnbergs ärmer wird.