kartenbestellung

Premiere/Eigenproduktion: "Weißes Mäuschen warme Pistole" von Olivia Wenzel (ausverkauft!)

Olivia Wenzel beleuchtet das Leben von Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos, den Gründern des „nationalsozialistischen Untergrunds“. Was wir heute vom NSU wahrnehmen, sind Fetzen einer medial aufbereiteten Wahrheit. Um der Mythenbildung entgegen zu wirken, sucht die Autorin die drei in ihrem Zwickauer Wohnzimmer auf, wo auf der braunen Couch die rechte Revolution geplant wird.
Aufführungsrechte: schaefersphilippen, Theater und Medien GbR, Köln

Mit der Eröffnungsproduktion der neuen Spielzeit untersucht das Gostner Hoftheater anhand des Theatertextes „Weißes Mäuschen warme Pistole“ von Olivia Wenzel das brisante Thema des „NSU“-Komplexes.mäuschen2probe
Vor über einem Jahr wurde in München das Gerichtsverfahren gegen Beate Zschäpe eröffnet. Seit über einem Jahr schweigt die einzige Überlebende des NSU-Trios.
- In Nürnberg begann die Mordserie des NSU.
- In Nürnberg gab es mit drei Toten die meisten Opfer der rassistischen, aus einer nationalsozialistischen Ideologie begangenen Morde.
- Und in Nürnberg liefen lange Zeit die Fäden einer polizeilichen Untersuchungskommission zusammen, die unter dem tendenziösen Namen „Bosporus“ die Opfer in Verbindung mit in Südosteuropa angesiedelter, organisierter Kriminalität brachte.
Dem Unfassbaren dieses Komplexes versucht sich die Produktion mit einer kontroversen Arbeitsweise zu nähern, die der grauenhaften Synthese von fremdenfeindlicher Mordlust und bundesrepublikanischer Spaßkultur dieses „Terror-Trios“ Rechnung tragen soll.

wenzel neuOlivia Wenzel wurde 1985 in Weimar geboren und lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte von 2004-2010 Kulturwissenschaften und ästethische Praxis an der Universität Hildesheim. Olivia Wenzel ist Autorin, aber auch Sängerin und Songwriterin. Für das Stück „Jiggy Porsche taucht ab“ wurde 2011 sie bei der „Langen Nacht der neuen Dramatik“ mit dem Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik ausgezeichnet.
„Weisses Mäuschen warme Pistole“ schrieb sie im Auftrag von Mareike Mikat und Ballhaus Ost. Die Premiere fand im Juni 2013 im Ballhaus Ost und im Staatstheater Braunschweig statt.
„Und tatsächlich lässt das Stück von Olivia Wenzel aufhorchen: Hier kann eine schreiben und hat Stoff und Schwung für mindestens eine Hand voll Stücke.“                                 

Kartenreservierung

Generated with MOOJ Proforms Version 1.3
* Diese Felder werden mindestens benötigt um Ihre Angaben verarbeiten zu können.
Vorname
Ihre E-Mail Adresse *
Kartenanzahl *
Datum *
Nachname *
Rückrufnummer *
Uhrzeit *
Titel *

Bitte beachten Sie, dass nicht abgeholte Karten 15 min vor Veranstaltungsbeginn freigegeben werden.

Möchten Sie uns noch etwas sagen ?

Auf einen Blick:

Premiere/Eigenproduktion: "Weißes Mäuschen warme Pistole" von Olivia Wenzel (ausverkauft!)

Art:Schauspiel
Datum: Freitag, 19 September 2014
Uhrzeit: 20:00
Spielstätte: Gostner Hoftheater
Preis VVK: 14,50 € / 12,00 €*
Preis AK: 16,00 € / 13,50 €*
*ermäßigt


Künstler:

Spiel: Nicola Trub, Johannes Hoffmann, David Schirmer,
Thomas Witte
Bühne:  Peter Wendl, Regie: Thomas Stang

Assistenz: Silke Würzberger



Wichtiger Hinweis: Jahreskarten und 10er ABOs gelten nicht!

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Gostner Newsletter und bleiben Sie auf dem laufenden!

Fahrplan zum Gostner Hoftheater

 

Fehlermeldung

Haben Sie auf unserer Seite einen Fehler entdeckt und möchten diesen melden?
Hier geht es zur Meldung